Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by | Keine Kommentare

Fahnenweihe und 60. Wiedergründungsfest in Steinfeld

Fahnenweihe und 60. Wiedergründungsfest in Steinfeld

Das Bürgerkorps Steinfeld feierte am 27.06.2015 das 60 Jubiläum seiner Wiedergründung im Jahr 1955. Die Bürgergarde kann auf eine Geschichte zurückblicken, die bis in das 17. Jahrhundert zurückreichen dürfte.
Die Bürgerliche Trabantengarde stellte eine Abordnung von sechs Mann. Aufgrund der unsicheren Wetterlage hat sich Hauptmann Andreas Ellersdorfer dazu entschlossen, anstatt der Federhüte die Regenhüte als Adjustierung anzuordnen. Gott sei Dank blieb das Wetter jedoch stabil.

Nebst den Trabanten nahmen auch die anderen acht Kärntner Bürger- und Schützengarden, örtliche Musikkapellen und Vereine an der Feierlichkeit teil. Die Ehrenkompanie stellte die Schützenkompanie Anras, die mit ihren lauten Salut-Schüssen eine unglaubliche Attraktion bot.

Den Ehrenschutz übernahmen der Bürgermeister der Gemeinde Steinfeld Ewald Tschabitscher, Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter sowie der Ehrenbürger von Steinfeld Fritz Strobl, der Olympiasieger der Abfahrt von Salt Lake City aus 2002.

Höhepunkt der Feierlichkeiten war sicherlich die Weihe der neuen Fahne, deren Patenschaft die Gattin des Bürgermeisters Tschibtscher übernahm.

Das Bürgerkorps in Steinfeld und die Bürgerliche Trabantengarde St.Veit/Glan verbindet eine jahrzehntelange, treue Freundschaft. Die Festlichkeiten in Steinfeld sind immer geprägt von gehobener Gastfreundlichkeit, gegenseitiger Wertschätzung und einem hohen Mobilitätsgrad der an den Festen teilnehmenden Bevölkerung.

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von Herrn Josef Fercher zur Verfügung gestellt, dem Steinfelder Beobachter.

Share Button

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>