Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by | Keine Kommentare

Wiesenmarkteröffnung 2013 mit der Trabantengarde

Wiesenmarkteröffnung 2013 mit der Trabantengarde

Die Bürgerliche Trabantengarde flankiert Redner und Ehrengäste

Die Bürgerliche Trabantengarde flankiert Redner und Ehrengäste

Heuer wurde zum 652. Mal der St.Veiter Wiesenmarkt eröffnet. Am 29.09.2013, also am ersten Tag des Volksfestes wurde ein großer Festzug durch die Stadt St.Veit abgehalten. Den Abschluss dieses Festzuges bildet die Marktfreyung, die von Mitgliedern der St.Veiter Volkstanzgruppe getragen und von der Bürgerlichen Trabantengarde begleitet wird.

Der Festzug zur Eröffnung Österreichs größten Volksfestes umfasste 1.750 teilnehmende Personen. Die Stadtgemeinde St.Veit ist als Veranstalterin in den letzten Jahren sehr bemüht gewesen, dass am Festzug Traditionsverbände, Vereine und Gruppen aus der Region daran teilnehmen und der Umzug nicht zum Werbefeldzug von Firmen ausartet. Dies wurde von den vielen Besuchern  des Festzuges mit großem Applaus gewürdigt.

Der Festzug endete am Sportplatz am Wiesenmarktgeländes. Heuer war für den Festakt eine Bühne aufgebaut, auf welcher das Rednerpult aufbaut war. Dieses und damit auch die Ehrengäste wurden von der Bürgerlichen Trabantengarde flankiert. Unter den Ehrengästen waren Landeshauptmann Peter Kaiser, Landesrat Waldner, Landesrat Holub und Stadtpfarrer Msgr. Mag. Rudolf Pacher. Die Bühne war für die Nachmittagsveranstaltung aufgebaut. Die Stuttgarter Unternehmung STIHL veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Fa. Spindelböck GmbH. die Europameisterschaft im Holzsägen.

Der St.Veiter Wiesenmarkt dauert 10 Tage und lockt alljährlich um die 500.000 Besucher an. Rund 20 Millionen Euro werden dabei umgesetzt. Am 07. Oktober wird die Marktfreyyung unter der Begleitung der Bürgerlichen Trabantengarde wieder eingeholt.

Share Button

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>