Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by | 1 Kommentar

Die Garde im Museum St.Veit

Die Garde im Museum St.Veit

Die Ausstellungsfläche der Trabanten im Museum St.Veit wurde dieser Tage erneuert. So wird nun die Uniform des Ehrenleutnants Lorenz Nussbaumer ausgestellt. Und mit den schönsten Fahnenbändern der Garde wird der Themenbereich der Garde deutlich aufgewertet.

Die Bürgerliche Trabantengarde St.Veit/Glan kann im heurigen Jahr auf eine bereits 725 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Die historischen Ereignisse der Stadt sind eng mit dem Werdegang der Garde verbunden.

1981 wurde im ehemaligen Bürgerspital das Trabantenmuseum eröffnet, welches in der vormaligen Kapelle des Gebäudes das Wesen und die Geschichte der Trabanten thematisierte. Seit nunmehr über 15 Jahren ist die Dauerausstellung der Garde im Museum der Stadt St.Veit am Hauptplatz integriert.

Ehrenleutnant Nussbaumer mit Museumsleiter Kejzar

Ehrenleutnant Nussbaumer mit Museumsleiter Kejzar

„Unser kleines Jubiläumsjahr 2017 ist für uns der Anlass, unsere Ausstellungsfläche im Museum zu aktualisieren“, erklärt Hauptmann Andreas Ellersdorfer. So wurde eine neue Ausstellungsfigur gespendet, welche die Uniform des Ehrenleutnants Lorenz Nussbaumer trägt. Der Waffenrock ist jener der Kaiserlichen Leibgarde und wurde 1880 den Trabanten seitens Kaiser Franz Josef I. gestiftet. Seither ist bis in die heutige Zeit die Bürgerliche Trabantengarde die Nachfolgeformation der Leibgarde der Habsburgischen Familie. „Herr Nussbaumer ist ein angesehener Bürger der Stadt und wertvolles Ehrenmitglied der Trabantengarde. Da ist es schon naheliegend, dass man die Uniform aus seiner aktiven Zeit in der Garde bei uns ausstellt“, gibt sich der Museumsleiter Josef Kejzar überzeugt.

In den kommenden Wochen sollen die Exponate der Garde um die schönsten Fahnenbänder, die die Trabanten in den letzten 50 Jahren bei ihren Ausrückungen erhalten haben, ergänzt werden. „Den Trabanten ist es wichtig, dass unsere auswärtigen Gäste einen Bezug zur Garde erhalten, wenn sie anhand der Fahnenbänder erkennen, dass wir eventuell auch einmal in deren Heimat zu Gast gewesen sind“, meint Andreas Ellersdorfer.

Die Trabanten zeigen sich erleichtert, dass Herr Kejzar das Museum mit vollem Einsatz mit Leben erfüllt. „Wir sind sehr froh und stolz, dass die Trabantengarde ein wesentlicher Ausstellungsteil des St.Veiter Museums ist. Herr Josef Kejzar ist um unsere Exponate sehr bemüht, was wir sehr zu schätzen wissen“, ist Andreas Ellersdorfer voll des Lobes.

Die Dauerausstellung der Bürgerlichen Trabantengarde, die 1292 gegründet wurde und somit der älteste Kulturverein der Stadt ist, ist im Dachgeschoss des Museums zu sehen. Nebst der heutigen Uniform werden auch die Montur der Trabanten aus der Zeit vor 1880 und historische Aufnahmen von Ereignissen der Garde gezeigt. Das Museum ist im August täglich geöffnet, im September und Oktober täglich außer dienstags und mittwochs.

Share Button

1 Kommentar

  1. Hauptmann Ellersdorfer hat schon alles wunderbar beschrieben. Freue mich auf alle Fälle, dass wir nicht nur die neue Uniform des prominenten Ehrenleutnant im Museum haben, sondern auch die Ausstellung mit weiteren Exponaten neu gestalten konnten.
    Wünsche den Trabanten noch viel Erfolg bei Ihrer ehrenvollen Tätigkeit.
    Josef Kejzar

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>